Zehmdesign

Frisch wie Zitronengras: Erscheinungsbild für eine Ayurveda Praxis.

Ayurveda Praxis + Claudia Witkowski + Wiesbaden = ayurwi.de

WAS    2018 eröffnete Claudia Witkowski in Nachfolge eine gut eingeführte Ayurveda-Massage-Praxis in Wiesbaden am Schlosspark. Das sollte auch durch ein neues werbliches Erscheinungsbild kommuniziert werden. Bei begrenztem Budget mussten sich Flyer, Website und Werbemittel auf das Essentielle beschränken, aber dennoch den ayurvedischen Geist visualisieren. Es wurde umgesetzt von zehmdesign, inclusive Recherche und Namensfindung für die Domain.

WIE    Wenn man Ayurveda Massage bei Google recherchiert und auf Bilder filtert, öffnet sich die Flutwelle einer Motivspache, die kaum noch Individualität ausstrahlt. Etwas jedoch dominiert in der Kategorie Logos: Die Farbe Grün, gefolgt von Indisch Gelb und vereinzelt Violett. Innerhalb dieser Farbwelt sollte ein Erscheinungsbild entstehen, das Neuheit, Natürlichkeit und Entspannung vermittelt. Grundlage für Headerbild der Website und Flyer-Hintergrund bildet ein Original-Motiv aus meiner Artwork-Serie Cologramme. Im Photoshop modifiziert und gefiltert und wird es zu einem universell einsetzbaren Tiefenraum für Informationen und das neu geschaffene Signet-Element.

WO    ayurwi.de


Ayurwi Flyer

Ayurveda Claudia Witkowski Ayurwi Flyer
Foto Claudia Witkowski von Alexa Sommer

Ayurveda Flyer ayurwi

Website Header

ayurwi header

Visitenkarten zweiseitig

Ayurveda Praxis Visitenkarte  Fußpflege Visitenkarte

Auch Außenwerbung gehört dum Erscheinungsbild:

Ayurveda Praxis Schilder

 


 

Mehr über zehmdesign erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten:

Projekte

Arbeitsbeispiele von Christoph Zehm, eine Auswahl nach Kategorie und nach Projekten

Zeitreise

Vita, Referenzen, Awards, Stationen vom ersten prämierten Bild bis heute

Galerie

Werkschau und Retrospektive, eine reine Bilderseite

Kontakt


© zehmdesign.de

Erfolg mit Vorsatz: Katalog für ein Musikantiquariat

Antiquarische Vorsatzpapiere in einem frischen Katalogkonzept steigern Image und Verkauf.

WAS   Schon seit dem Millennium arbeitet das Musikantiquariat Heiner Rekeszus mit zehmdesign zusammen. Die ersten Antiquariatskataloge enstanden so, „wie es schon immer gemacht wurde”: Seitenweise bibliothekarische Textwüsten, unterbrochen von vereinzelten Schwarz-Weiß-Abbildungen, alles möglichst günstig produziert. Mit der Teilnahme am IAML-Kongress in Wien 2013 kamen immerhin ansprechendere Titelseiten in Farbe hinzu.

Dieser Katalog 58 „Leipziger Allerlei” stößt bis heute nicht nur in der Fachwelt auf Anerkennung, er verschafft dem Antiquar bestätigten Imagegewinn und ruft gesteigerte Aufmerksamkeit, Besitzwünsche und Nachfrage auf Seiten der Klientel hervor – und damit auch mehr mögliche Abschlüsse.

WIE   Anlässlich des IAML Kongress 2018 in Leipzig kam die Einsicht: Der Zeitgeist hat sich geändert und das Visuelle spielt schon lange die erstere Geige, wenn es um Interesse wecken und Verkaufsförderung geht. Zehmdesign brachte ein neues Konzept ins Spiel: Ganze Farbseiten links und Textseiten rechts, in Anlehnung an das tradierte Prinzip „Schön- und Widerdruck”. Und beim Sichten der bis zu 300 Jahre alten antiquarischen Ausgaben fiel es dem Designer wie Schuppen von den Augen: Die schmucken Vorsatzpapiere aus vergangenen Zeiten bieten ein Arsenal an Motiven mit diesen aus der Mode gekommenen Rapportmustern, ideale Hintergründe, wie Kulissen, vor denen die Objekte mehr als präsent dastehen.

WO   Am Ende dieser Seite können Sie durch den ganzen Katalog blättern. Die Ladezeit kann variieren.

Musikantiquariat Rekeszus Katalog 58 Titelcover

Musikantiquariat Rekeszus Katalog 58 Innenseite

Hier können Sie durch den ganzen Katalog blättern. Die Ladezeit kann variieren.

© Musik-Antiquariat Heiner Rekeszus


© zehmdesign

Signet, Web, Print: Bundesverband Leseförderung

Gestaltung von Werbemedien und Betreuung der Website

WAS   Der Bundesverband Leseförderung e.V. wurde im März 2009 in Leipzig gegründet. Zweck des Verbandes ist die Unterstützung und Weiterentwicklung der professionellen Leseförderung im deutschsprachigen Raum. Sein Handeln richtet sich auf qualitätvolle Bildung und nachhaltige Fördermaßnahmen.

WIE   Die Betreuung des Verbands durch zehmdesign startete 2009 mit dem ersten Logoentwurf und setzt sich bis heute fort über die Gestaltung und Realisierung vielfältiger Werbemedien bis hin zur kontinuierlichen Betreuung der Internetpräsenz. Das Buchdomino-Motiv hat Kirsten Oborny fotografiert.

WO   bundesverband-lesefoerderung.de

Flyer Image   Flyer Weiterbildung   Flyer Lese- und Literaturpädagogik

Image Flyer innen

© bundesverband leseförderung


© zehmdesign

Blockflöten-Katalog im Lifestyle-Look

Immer noch neue Ideen auch beim dritten Katalog-Relaunch

WAS   Dieser von 2012 bis 2017 eingesetzte zweisprachige Katalog stellt das MOECK Blockflötenprogramm vor und gibt Einblicke in die Firmenphilosophie. Erfahren Sie Interessantes aus der Unternehmensgeschichte – vom Beginn des Blockflötenvertriebs im Jahr 1930 bis zum Einsatz moderner computergesteuerter Werkzeugmaschinen und sich ständig verbessernder umweltschonender Technologien und Abläufe. Vom Sopranino bis zum Subbass, vom Ahorn- bis zum Grenadill-Modell, von der Flauto Penta bis zur Renaissance-Consort-Flöte reicht die Palette handwerklich präzise gefertigter und abgestimmter Instrumente für ganz unterschiedliche musikalische Anlässe und Ausdrucksmöglichkeiten. All diese Instrumente sowie das Zubehör im Lieferumfang und weitere Möglichkeiten der Ausstattung werden übersichtlich aufgeführt.

WIE   Das bereits dritte durch zehmdesign realisierte Katalog-Relaunch seit einem Generationenwechsel von 2001 in der Moeck Geschäftsleitung spiegelt sich in einer Lifestyle-Magazin Charakteristik wieder, bei der nicht nur das Produkt Blockflöte, sondern auch Spielerinnen und Spieler sowie Moeck-Mitarbeiter/innen in den Mittelpunkt gerückt werden. Dazu trägt unter anderem die Fotografie von Bernd Fickert, Jens Liebrecht und Frank Widmann bei.

WO   Hier können Sie durch den ganzen Katalog blättern (die Ladezeit kann variieren):

Moeck-Katalog-U1 Moeck-Katalog Innenseiten

© Moeck Musikinstrumente und Verlag


© zehmdesign